I-Kräfte | Inklusionsfachdienst

Wir begleiten Sie bei der Inklusion Ihres Kindes

Immer mehr Eltern von Kindern mit Entwicklungsschwierigkeiten haben den Wunsch nach einem Platz in der örtlichen Kindertagesstätte. Diesem Wunsch entsprechend machen sich immer mehr Kindertagesstätten, Schulen und sonstige Institutionen auf den Weg zur Inklusion. Nicht jede Kindertagesstätte oder Schule bietet allerdings örtliche Möglichkeiten. Um dem örtlichen Integrationsbedarf gerecht zu werden bieten wir nicht nur I-Plätze in unserer eigenen Kindertagesstätte an, sondern arbeiten ambulant in pädagogischen Regeleinrichtungen. 

Unser ambulanter Inklusionsfachdienst arbeitet derzeit in pädagogischen Einrichtungen in folgenden Landkreisen:

Der Inklusionsfachdienst hat das Ziel, Kinder im Vorschulalter wohnortnah in einer Regeleinrichtung durch ein erfahrenes Team von Erzieher/-innen und Heilpädagog/-innen zu fördern und zu integrieren.

Der Inklusionsfachdienst bietet für Kinder mit folgenden Indikationen eine wohnortnahe Unterstützung:


Wer kann eine Betreuung durch unseren Fachdienst für Inklusionspädagogik beantragen?
Die Anfrage nach einer Betreuung duch unseren Fachdienst für Inklusionspädagogik kann durch die Eltern des Kindes, den pädagogischen Fachkräften des Kindergartens, den Lehrkräften von Schulen, die das Kind bereits besucht, durch den Amtsarzt des zuständigen Gesundheitsamtes oder durch das Sozialamt /Jugendamt erfolgen. Gerne beraten wir Sie.

In der Phase der Kontaktaufnahme werden die zuständigen pädagogischen Fachkräfte der Einrichtung, sowie die Eltern vor Ort über die Möglichkeiten und Grenzen der Inklusionspädagogik informiert. Auf Wunsch erhalten sie Unterstützung bei der Antragstellung an den zuständigen Leistungsträger.

Individueller Hilfeplan bzw. Teilhabeplan
Auf der Grundlage eines Individuellen Hilfeplans bzw. Teilhabeplans wird unter Einbeziehung der Eltern, der zuständigen pädagogischen Fachkräfte der Einrichtung, der Kostenträger sowie in Kooperation mit Ärzten und Therapeuten eine bedarfsgerechte und ressourcenorientierte Förderung des Kindes durch ein multidisziplinäres und in der Inklusionspädagogik erfahrenes Team von Erzieher/-innen und Heilpädagog/-innen sichergestellt.

Pädagogische Zielsetzung

Die integrative Arbeit setzt an den Wünschen, Interessen und Fähigkeiten des Kindes an und schafft eine Atmosphäre, die gute Lernbedingungen bietet.

Integration wird über das gemeinsame Tun, das gemeinsame Erleben im Gruppengeschehen und im Klassengeschehen herbeigeführt - mit dem Ziel der gegenseitigen Wahrnehmung, der Annahme von Stärken und Schwächen und der Bereitschaft, den Anderen in seine Spiel- und Lernwelt hineinzulassen.

Leistungen für Kinder mit Behinderung oder von Behinderung bedrohte Kinder werden so geplant und gestaltet, dass nach Möglichkeit Kinder nicht von ihrem sozialen Umfeld getrennt und gemeinsam mit nicht behinderten Kindern betreut werden können.

Ihre Ansprechpartnerin

Laurence Bamberger
Bereichsleitung

Inklusionsfachdienst
Rheingrafenstraße 23
55543 Bad Kreuznach

Tel.: 0671/605-3677
Fax: 0671/605-3277

  Kontakt

  Anfahrt

Stefanie Greweling
Ihre Ansprechpartnerin

Stefanie Greweling
Bereichsleitung Ambulante Hilfen zur Erziehung

Kinder-, Jugend- und Familienhilfe Niederwörresbach
Hauptstraße 55-59
55758 Niederwörresbach

Tel.: 06785/9779-80
Fax: 06785/9779-90

  Kontakt

  Anfahrt