Diakonin Andrea Kunert wird Pädagogische Leiterin der KJF Niederwörresbach

Die Geschäftsführung der KJF gab am 08.03.2018 bekannt, dass die Diakonin Andrea Kunert ab dem 01. September 2018 die Nachfolge der derzeitigen Pädagogischen Leiterin der KJF Niederwörresbach, Sonja Orantek, antreten wird. Wie bekannt wechselt Frau Orantek ab dem 01.09.2018 zur Geschäftsführung, in der sie ab 01.02.2019 die Nachfolge von Rudi Weber antritt.

Sonja Orantek hatte Andrea Kunert wegen ihrer hervorragenden fachlichen Kompetenzen und Führungsqualitäten vorgeschlagen. Die Geschäftsführung stimmte diesem Vorschlag ebenso wie der Vorstand der Stiftung kreuznache diakonie, gerne zu.

Andrea Kunert ist staatlich anerkannte Erzieherin, hat ein Studium als Bachelor of Arts Soziale Arbeit erfolgreich absolviert und u.a. Weiterqualifikationen zur Antiaggressivitätstrainerin sowie als Qualitätsentwicklungsbeauftrage erworben.

Eine Auseinandersetzung mit den diakonischen Zielsetzungen und Haltungen sowie dem Leitbild der Stiftung erfolgte insbesondere während ihrer Ausbildung zur Diakonin, unter anderem in den Gebieten der Seelsorge und Ethik sowie in ihrer Gruppenarbeit beim Verband Christlicher Pfadfinderinnen.

Andrea Kunert war bisher in der KJF in verschiedenen Führungsfunktionen tätig.

Seit Juni 2016 ist sie die Bereichsleiterin der KJF Niederwörresbach für vier stationäre Gruppen.

Seit Juli 2016 ist Frau Kunert bereits Stellvertreterin von Frau Orantek.

Im März 2016 wurde  Frau Kunert als Vertreterin des Geschäftsfeldes der Kinder-, Jugend- und Familienhilfe in den Ethikausschuss der Stiftung kreuznacher diakonie berufen.